Foto

Kaputte Bänke Lübbensteine

Guten Tag Herr Domeier,
ich habe Ihre Internetseite entdeckt und möchte Sie bei etwas um Hilfe bitten. Ich danke Ihnen für diese tolle Idee der Internetseite. Ich hoffe, dass Sie mir auch helfen werden.

Mein Ärgernis ist folgendes: Unsere schönen Helmstedter Lübbensteine sollten doch wohl jedem bekannt sein, ein herrlicher Fleck Natur mit einer wunderbaren Aussicht. Wann waren Sie das letzte mal bei den Lübbensteinen? Lädt Sie dieser Ort nicht auch zum Verweilen ein und Sie würden sich gerne einmal auf eine Bank setzen? Hier ist das Problem, die Bänke! Ja, es sind Bänke vorhanden, aber es sind alte, gammelige Holzbänke an denen ich mir beim letzten Besuch die Hose aufgerissen habe. Sehr ärgerlich!
Es kann doch nicht sein das dies noch keinem aufgefallen ist oder niemanden interessiert. Meine Bitte an Sie wäre mit den Verantwortlichen zu sprechen und hier Abhilfe zu schaffen. Entweder eine Sanierung der Bänke oder komplett neue Bänke, wie auch immer, so kann es nicht bleiben.
Ich danke Ihnen vorab und hoffe auf Ihre Hilfe.

Viele Grüße
Svenja V.

An den Lübbensteinen 998
38350 Helmstedt

Sehr geehrte Dame,
haben Sie vielen Dank für das Lob meiner Website.

Sie haben es erkannt, damit alle Bürger:innen ohne Berührungsängste mit mir bei Problemen in Kontakt kommen können, habe ich diese Website ins Leben gerufen.
Ihren Ärger kann ich sehr gut nachvollziehen. Dieser Thematik nehme ich mich an und kontaktiere hier kurzfristig die Stadt Helmstedt, die wahrscheinlich in dem Falle zuständig ist. Ich war zwischenzeitlich selbst an den Lübbensteinen und kann Ihnen nur zustimmen. Sämtliche Bänke sind in einem schlechten Zustand. Eigentlich schon lange defekt.
Aber es gibt auch etwas Gutes! Der Müll wird von der Stadt regelmäßig entsorgt und auch sonst sahen die Gräber in Ordnung aus.

Sollte die Stadt keine Änderung vornehmen, dann müssen wir erneut überlegen was machbar ist.

Sie hatten gefragt wann ich das Letzte mal auf den Lübbensteinen war und ich muss zugeben, dass ist schon ein wenig her. Leider. Denn ich bin quasi in den Gärten des Kleingartenvereins St. Annenberg groß geworden und die Lübbensteine waren mein Abenteuerspielplatz. Aber das ist so lange her, damals gab es dort auch noch ein Helmstedter Osterfeuer. Zwischenzeitlich bin ich zum Beispiel dort um mit den Kindern den Drachen steigen zu lassen und es gab ja sogar mal wieder die Chance im Winter die Rodelbahn zu benutzen. Hoffentlich bald wieder mit der Möglichkeit einer Pause auf einer heilen Bank.

Vielen Dank für Ihr Engagement.

Herzlichst Ihr
Jörn Domeier

Dieser Eintrag hat keine Bewertung

Menü schließen